über Ute Weiler

Ich bin Sportwissenschaftlerin und Anglistin. Aus einer sportbegeisterten Familie kommend, war für mich als ehemalige Kunstturnerin immer schon klar, dass ich mein Leben mit Sport und Bewegung verbringen wollte.

Eine reichhaltige Palette an Unterrichtserfahrungen konnte ich schon früh im Kinderturnen, Seniorensport, bei der Betreuung von Herzsportgruppen und sogar als Sportlehrerin im „Knast“ sammeln. Mehr als eine Dekade habe ich lehrend und beratend im Fitness- und Gesundheitssektor verbracht. Fitness-Clubmanagement, Firmenfitness, Fitness Trainerausbildungen, Erstellung und von Gesundheits- und Gewichtsreduktionskonzepten u.v.m. füllen den Reigen meines breitgefächerten Erfahrungsschatzes.

Die Freude an der Bewegungsqualität und Bewegungsvielfalt hat mich stets auf meiner Suche nach dem optimalen Konzept angetrieben. Im Jahr 2000 erfuhr ich erstmals von Pilates, verliebte mich in diese Methode und konnte schon bald meine Ausbildung in Köln starten.

Seit meiner Pilates Zertifizierung (für das Matwork Training und das Studiogeräte Training 2002) arbeitete ich konsequent an der Verbreitung dieser genialen Bewegungsmethode. 2003 gründete ich mit Britta Brechtefeld die „PILATES Bodymotion Ausbildungen GbR“.

In 2005 erschien unser Buch „Bodymotion – Pilates in Perfektion“ und in 2007 die DVD-Serie Variationen für Matwork und Allegro. In 2011 eröffnete ich mit Britta „PILATES Bodymotion Köln – Das Studio“. ​Viele, innovative Fortbildungsmodule und Konzepte folgten und waren sehr erfolgreich.

Im Herbst 2010 wurde ich von Lolita San Miguel in einem 2-jährigen Master Mentor Programm als „Second Generation Pilates Teacher“ graduiert. Weitere inspirierende Lehrer waren in den letzten Jahren Robert Schleip, Elisabeth Larkam und all die großartigen Fortbildungen der Pilates Kolleginnen und Kollegen. Vor allem prägten die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Faszienlehre nachhaltig meinen Unterrichtstil.

So habe ich mit der Bodymotion Methode 16 Jahre lang unzählige Ausbildungsseminaren im deutschsprachigen Raum geleitet und wunderbare, professionelle Pilates Trainer/innen ausgebildet.

Es fügte sich, dass ich im Mai 2019 mit dem Umzug in ein neues Studio meine Energien neu anschaute und mich entschied, nach dieser gemeinsamen Geschäftszeit mit Britta, meinem privaten Leben mehr Raum zu geben und mich von der ganz großen Pilates Bühne mit Studio und Ausbildungen zu verabschieden.

Als Freiberuflerin genieße ich nun mehr Freizeit und mein eigenes Gruppen- und Personal Training an ausgewählten Orten.

Die Ute Weiler Methode

Die Pilates Bodymotion Methode

Die Ute.Weiler.Pilates-Methode ist Teil des PILATES Bodymotion Konzeptes, das ich seit 2003 gemeinsam mit Britta Brechtefeld entwickelt habe. Es basiert auf dem Bewegungskonzept „Contrology“ von Joseph H. Pilates. Sein Erbe von 1967 beinhaltet neben einer umfangreichen gymnastischen Übungssammlung auch eine ganzheitliche Philosophie, basierend auf einer großartigen Prinzipienlehre, die bis heute Bestand hat.
Seit über 50 Jahren wird seine Prinzipienlehre kontinuierlich und weltweit interdisziplinär und auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse weiterentwickelt. In meiner wunderbaren ersten Pilates-Zeit waren Britta Brechtefeld und ich 2003 in regelrechter Aufbruchstimmung. Die Methode war fast unbekannt. Es gab viel spannende Pionierarbeit zu leisten, um die Bewegungswelt im deutschsprachigen Raum von Pilates zu begeistern. Letztendlich war es unsere besondere Bodymotion Methode mit ihrem Sprachpotential, der verbalen Anleitung und der feinfühligen, ganzheitlichen Korrektur über gezielte taktile Reize sowie die Aufmerksamkeitslenkung, die den Unterschied zu einfacher Gymnastik und Übungsvermittlung deutlich machte.
Achtsamkeit, heute in aller Munde, wurde uns damals noch als spirituell ausgelegt. Wir haben den Geist in die Körperarbeit integriert, damit der Geist sich nicht langweilt beim Sport. Konzentration ist ein bedeutsames Schlüsselwort für den Trainingserfolg.

Die Pilates Prinzipien Lehre

Ute Weiler hat mit Britta Brechtefeld die 7 Pilates Bodymotion Prinzipien mit den 5 Faszien Fitness-Prinzipien und den Anatomy Trains Linien von Thomas Myers kombiniert.
Es ist erstaunlich, wie wirkungsvoll sich altbekannte Pilates Übungen faszial neu verpacken lassen.
Ein Federn, ein Wippen, ein sanfter Schwung wird integriert und schon erlebt man eine Aufspannung über ganze Körperlinien. Raumgreifende, schwungvolle Katapult Bewegungen wechseln sich mit kleinsten Mikrobewegungen ab, mit denen man feinfühlig in die tiefen Fasziengewebe eintauchen kann.
Meine Rezeptur der erfolgreichen Pilates Anleitung besteht darin, dass ich einen einzigen Bewegungsablauf durch die Fokussierung auf die verschiedenen Prinzipien gezielt variieren kann. So verleihe ich jeder Übung ein neues Gewand je nach individuellem Bedarf und gesundheitlichem Fokus. Strukturelle Verbindungen im Körper lasse ich erspüren und mit allen Sinnen wahrnehmen. Denn die neu erlernten Bewegungsmuster sollen ihren Weg in den Alltag finden – abrufbar und resilient – für ein dauerhaft gutes Körpergefühl.